BAUMHAUS: TEST

Eine kleine technische Vorbereitung für unseren »Merchandise-Stand«, um unsere Idee zu verkörpern und Teilnehmer zu locken. Die Prinzipien sind klar: der Baum darf nicht angebohrt, -geschraubt oder genagelt werden und bleibt völlig unverletzt. So arbeiten wir mit einer Technik, bei der Vierkannthölzer mit Spanngurten oder Seilen an die Stämme geklemmt werden, um einen stabilen Rahmen zu erhalten. Danach werden die »Dielen verlegt« und die Plattform ist fertig. Der weitere Aufbau passiert individuell und je nach Zweck und Materialvorkommen. Dabei greifen wir weitestgehend auf recycelte Materialen zurück, die für andere schon zu Müll oder Brennholz deklariert wurden: Holz von der Fusion, Schwarten vom Forstwirt, ausrangierte Seile vom Klettergarten, Pfandkisten und alte Autoreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.